Arbeitsgemeinschaft Bild Lang3

ss

Wir, die Beauftragten für Behindertenfragen der Stadt Siegen,  möchten zur Eröffnung der Ausstellung BIPOLAR im Rathaus Weidenau herzlich einladen.

Die Vernissage beginnt am 25.09.2017 um 15.00 Uhr. Da der Haupteingang um diese Uhrzeit geschlossen ist, muss der Hintereingang benutzt werden.

Im Empfangs- und Ausstellungsbereich im Erdgeschoss erwarten euch/Sie zahlreiche Bilder des Siegener Künstlers Peter Ernst. Er ist, wie der Ausstellungsname auch schon vermuten lässt, selber gezwungen, sich mit dieser Erkrankung auseinanderzusetzen. Für unsere Ausstellung hat er Bilder aus seinem künstlerischen Schaffen ausgewählt, die dies verdeutlichen. Ihr/Sie könnt also gespannt sein….

Wir würden uns freuen, wenn sich recht Viele angesprochen fühlen und wir uns am 25.09.2017 sehen.

Regina Weinert

Universitätsstadt Siegen

GB 5/Beauftragte für Behindertenfragen

Behindertenberatung A-J

Telefon:  0271/404-2140

Fax:           0271/404-2716

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Die SHG " Reflection " Elterngruppe magersüchtiger Kinder und Jugendlicher trifft sich ab Oktober jeden ersten Mittwoch im Monat in den Räumlichkeiten des DRK Mehrgenerationenhauses in Olpe . Beginn 18.30 Uhr.
Bei Interesse oder Fragen , bitte unter : 0176 / 92224806 Petra Lippe oder 0176 / 53621115  Oliver Lippe melden .
Alternativ stehen auch alle Kontakdaten und aktuelle Informationen auf unserer hompage : www.anorexie.help

Logo100dpi

Und wieder was neues von der Jugendhilfe Juhiwoll!?

Link zum Bericht


 


 1

 

 

 

 

Presseinformation

Besser Leben mit Polyneuropathie

Am Freitag, den 29.09.17 um 18.00 Uhr informiert Ludger Augustat (Neurologe der Helios Klinik Attendorn) zu dem Thema Polyneuropathie.

Polyneuropathie ist eine Erkrankung der vielen kleinen Nerven des Nervensystems außerhalb von Gehirn und Rückenmark. Dies kann zu unterschiedlichen Problemen von Taubheitsgefühlen, Gangunsicherheit, chronischen Schmerzen bis hin zu Lähmungserscheinungen führen. Aber auch Magen und Darm, das Herz und der Kreislauf können betroffen sein, was zu umfangreichen Beeinträchtigungen bei den Betroffenen führen kann.

In der Informationsveranstaltung wird sowohl über die vielfältigen Ursachen der Erkrankung informiert wie auch über die Möglichkeiten in der Therapie. Vor allem die Folgen für das Leben mit der Erkrankung und wie sich Betroffene möglichst viel ihrer Lebensqualität mit der Erkrankung erhalten können, wird ein Schwerpunkt des Abends sein. Es ist geplant, den an diesem Abend begonnenen Austausch im Rahmen einer Selbsthilfegruppe fortzuführen, damit sich Betroffene gegenseitig unterstützen können und gemeinsam von dem vielfältigen Wissen im Umgang mit der Erkrankung profitieren können.

Alle Interessenten und Betroffene sind zu diesem Abend herzlich eingeladen. Weitere Infos unter: 02761/2643 oder 0151/19523941

 


1

 

 

Presseinformation

Einsamkeit überwinden , neue“ SHG getrennt leben-plötzlich alleine „

Viele Menschen haben große Angst davor, nach einer Trennung wieder Single zu sein. Wenn alle anderen sich mit dem Partner treffen oder aber lustige Pärchenabende veranstalten, sitzt man alleine in der Wohnung .Insbesondere die Urlaubszeit oder die Wochenenden bereiten gerade „frisch gebackenen Singles“ Bauchschmerzen ,die totale Konfrontation mit dem Alleinsein – bzw. damit, ohne Partner zu sein, bringt manche an den Rand der Verzweiflung.

All by myself, don’t wanna be all by myself“ – diese Hymne der Einsamkeit spricht nicht nur Bridget Jones, sondern vielen aus der Seele, wenn sie am Morgen nach einer Trennung aufwachen und plötzlich merken: Ich bin allein.

Das Wichtigste vorweg: diese Angst davor, Single zu sein, ist völlig normal, denn unbekannte Situationen können uns ängstigen. Es kommt jetzt darauf an, sich langsam damit anzufreunden Single zu sein und dem auch immer mehr positive Seiten abzugewinnen.

Hilfreich kann dazu sein, sich mit Gleichgesinnten zu treffen, sich auszutauschen, sich gegenseitig zu unterstützen. Dieser Erfahrungsaustausch, das Gefühl nicht alleine zu sein, kann ein wichtiger Teil dazu sein, die Trennungssituation zu verarbeiten.

Wir treffen uns :

Am 28.09.2017 um 18 Uhr und danach im 14 tägigen Rhythmus , jeweils immer Donnerstags.

Infos hierzu : Selbsthilfekontaktstelle des Deutschen roten Kreuz

Tel : 015119523941

Oder : 02761 2643

Oder per Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

 

 

 

Kontakt

1 Vorsitzende

Petra Weinbrenner N

1. Vorsitzende

Petra Weinbrenner-Dorff

Franz-Heuel-Strasse 12, 57462 Olpe

Telefon: 02761/943849

E-Mail: selbsthilfe-olpe@freenet.de

Kontaktformular

Loggin

Zum Seitenanfang

© ARBEITSGEMEINSCHAFT DER SELBSTHILFEGRUPPEN IM KREIS OLPE e.V.