Unbenannt1



  

Herzliche Einladung zu einem Seminar im Oktober 2019:

 

Behinderte Menschen in unserer Gesellschaft – Keine Chance auf Inklusion?

vom 28. - 30. Oktober 2019, Kurs-Nr. 19.6.125

Sehr geehrte Damen und Herren,  

das Bundesteilhabegesetz (BTHG) wurde im Dezember 2016 in Kraft gesetzt. Ziel des Gesetzespaktes in drei Stufen war und ist es, die Behindertenrechtskonvention der Vereinigten Nationen (UN-BRK) in Deutschland umfänglich umzusetzen. Einerseits als Meilenstein für Menschen mit Behinderungen gefeiert, dass diese nun nicht mehr auf Sozialhilfe angewiesen seien; zeigten sich anderseits viele Betroffene vom Gesetz enttäuscht und bezeichneten es als unzureichend. Mittlerweile ist die zweite Stufe in Kraft getreten, die u.a. einen verbesserten Zugang zum Arbeitsmarkt für Menschen mit Behinderungen vorsieht.

Anlass genug Bilanz zu ziehen, und das BTHG nach über zwei Jahren auf den Prüfstand zu stellen und das Erreichte zu prüfen. Das Seminar fragt nach konkreten Fortschritten für Menschen mit Behinderungen auf verschiedenen Ebenen. Es analysiert, ob es tatsächlich zu deutlichen sozialen Verbesserungen wie Freistellungen von Einkommen und Vermögen gekommen ist. Das Seminar prüft, ob die Kooperation der verschiedenen Leistungsträger funktioniert. Ein weiteres Themenfeld wird die Wohnqualität sein. Letztendlich unterstreicht das Seminar, welches sich vor allem an Behindertenbeauftragte im Bereich des Öffentlichen Dienstes richtet, dass Teilhabe auch die Dimensionen Kultur, Freizeit und Mobilität für Menschen mit Behinderungen einschließt. Abschließend wird untersucht werden, ob sich das soziale Klima für Menschen mit Einschränkungen verbessert hat.

Wir freuen uns über die Teilnahme von Menschen, die sich für die Belange von Menschen mit Behinderungen engagieren.

 

Unsere Referenten/innen bearbeiten mit Ihnen folgende Themen:

  • Inklusion in der Kita- und Schule – Herausforderung und Chance
    Franziska Reintges, Sozialpädagogin, Lebenshilfe Bonn, Julia Weser, Sozialpädagogin, Lebenshilfe Bonn
  • Inklusion vor Ort kann gelingen
    Marion Schmelter,
    Inklusionsbeauftragte, Ennigerloh
  • Politische Partizipation von Expert*innen in eigener Sache – die Kommunen NRWs auf dem Prüfstand“
    Britta Möwes,
    Wissenschaftliche Mitarbeiterin, LAG Selbsthilfe NRW e.V., Münster
  • Chancen und Grenzen in der Kooperation von Behindertenbeauftragten in verschiedenen Sektoren
    Hans-Hermann Heyland, Rechtsanwalt, Wittibreut
  • Inklusion im und durch Sport
    Dr. Georg Schick, Referent, Landesbehindertensportbund NRW, Duisburg

 

     Änderungen im Programmablauf vorbehalten!                         

    =====================================

Seminarzeiten:

Beginn: Montag, 28. Oktober 2019, 14:15 Uhr / Ende: Mittwoch, 30. Oktober 2019, 14:00 Uhr

Tagungsgebühr:
140,00 Euro (inkl. Übernachtung im Doppelzimmer, Vollverpflegung und Lehrmaterial, davon ein Drittel Institutionsbeitrag).
Der EZ-Zuschlag beträgt 16,00 Euro pro Nacht.

=========================================

Bitte beachten Sie: Studenten (bis 30 Jahre), Auszubildende und ALG II-Bezieher erhalten nach Vorlage der jeweiligen Bescheinigung 50 % Rabatt auf die Tagungsgebühr. Bildungsurlaub kann zu diesen Seminaren beantragt werden. Machen Sie von dieser Möglichkeit Gebrauch.

Nähere Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem Seminarprogramm, das Sie hier finden. Bitte geben Sie diese Information auch in Ihrem Umfeld weiter. 

Zur Anmeldung können Sie das Anmeldeformular auf unserer Website nutzen. Selbstverständlich können Sie sich auch schriftlich, per Fax oder E-Mail anmelden.

Mit freundlichen  Grüßen

Karsten Matthis

- Geschäftsführer -

Beiträge veröffentlichen

Ihr möchtet auch eine Information hier veröffentlichen. Kein Problem.....

Schickt eine E -Mail an m.boek@selbsthilfe-olpe.de mit eurem Text und eventuelle Bilder, und eure Information wird schnellst möglich veröffentlicht.